Tabaluga Kinderstiftung

Tabaluga Kinderstiftung

»Es kommt nicht darauf an, aus welcher Richtung der Wind weht – wichtig ist nur, wie wir das Segel setzen.« Aristoteles

Das Familienprojekt Sternstundenhaus


Das Therapiezentrum Sternstundenhaus wurde von der Tabaluga Kinderstiftung im Juli 2001 eröffnet. Schwerpunkt der Arbeit im Sternstundenhaus ist die therapeutische Begleitung von schwerst erkrankten Kindern, deren Geschwistern und Eltern. Die oft jahrelang andauernde Belastung durch die Erkrankung führt bei vielen Kindern zu erheblichen Entwicklungsstörungen, Einschränkungen und Behinderungen im psychischen, mentalen und sozialen Bereich.

Auch die Eltern und die Geschwister der betroffenen Kinder leiden unter der konstant belasteten Familiensituation. Häufig treten bei den Angehörigen Symptome wie Angst- und chronische Erschöpfungszustände auf. Ohne therapeutische Bearbeitung führen diese Situationen in der Regel zu dauerhaften psychischen und körperlichen Beeinträchtigungen.
In mehrtägigen bis -wöchigen Aufenthalten werden die betroffenen Familien therapeutisch begleitet. Eltern und Geschwister werden in dieser Zeit durch die professionelle medizinische Versorgung der erkrankten Kinder entlastet. Ziel der Aufenthalte ist es, mit anderen Betroffenen leidvolle Erfahrungen gemeinsam zu verarbeiten, neue Kräfte und Mut für den belastenden Alltag zu sammeln und sinnvolle Perspektiven für dessen Bewältigung zu entwickeln.
Neben der freundlichen und kommunikativen Gestaltung des Hauses leistet auch das Eingebundensein in die Natur mit seinen vielfältigen Sinneserfahrungen einen wertvollen Beitrag, um neue Kräfte zu schöpfen.
Tabaluga Sternstundenhaus